Garden Route Abenteuer

14 Tage Abenteuer - 2,800km

Höhepunkte: BAINSKLOOF PASS - ROUTE 62 - SWARTBERG PASS - Pirschfahrten - GARDEN ROUTE - CAP L'AGALHUS - Kap der guten Hoffnung

Tag 1

Bei der Ankunft in Kapstadt werden Sie von ihrem Reiseleiter empfangen und es geht dann zum Hotel in der Nähe der Victoria & Alfred Waterfront. Am Nachmittag holen wir die Motorräder ab und machen eine kleine “Warmup” Tour entlang der Atlantikküste und erleben den ersten Sonnenuntergang in Südafrika. Am Abend geht es dann zum Willkommensabendessen und zur Tourenbesprechung an die Victoria & Alfred Waterfront.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 2

Nach dem Frühstück fahren wir entlang der Westküste nach Ysterfontein, einem kleinen Badeort. Weizenfelder und Weinfarmen wechseln sich ab auf unserem Weg landeinwärts nach Tulbagh. Besuchen Sie die alte „Drosty” (Finanzamt) und genießen Sie ein kleines Mittagessen (eigene Rechnung). Am Nachmittag geht es über den spektakulären Bains Kloof Pass nach Wellington. Probieren Sie einige der exzellenten Weine der Region beim Abendessen.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 3

Unsere heutige Strecke führt uns über Berge und durch grüne Tälern, über den Franschhoek Pass nach Villiersdrop und weiter nach Worcester. Wir halten in Worcester und fahren dann weiter durch das Hex River Tal. Der Weg nach Montagu geht über zwei weiteren Pässen und über den Koo Fluß. Nachdem wir uns etwas frisch gemacht haben, genießen wir ein paar Weine der Region, bevor es dann zum Abendessen in eins der lokalen Restaurants geht. (eigene Rechnung)

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück

Tag 4

Heute fahren wir einen großen Teil auf der “Route 62”. Lediglich in Barrydale verlassen wir die R 62 und fahren über den Tradouw Pass nach Heidelberg. Nach einem kurzen Stück auf der N2 geht es dann in Riversdale über den Gracia Pass wieder zurück auf die R 62. Weiter geht es durch Ladismith, über den Huis River Pass nach Calitzdorp. Nach Calitzdorp verlassen wir die geteerte R 62 und fahren die Reststrecke bis zu unserer Pension auf einer Schotterstraße. (Sollte es wetterbedingt nicht möglich sein diese Straße zu fahren, bleiben wir auf der R 62 bis Oudtshoorn). Die Pension, in der wir heute übernachten, liegt auf einer Straußenzucht Farm und bei unserem heutigen Abendessen haben Sie die Gelegenheit das sehr gesunde Straußenfleisch zu probieren.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 5

Nach einem Besuch der „Cango Wildlife Ranch“, wo Sie die Möglichkeit haben weiße Tiger und Geparden zu streicheln, geht es in die Swartberge und über den Swartberg Pass. Der 27km lange Swartberg Pass gilt als einer der spektakulärsten Pässe in Südafrika. Die Schotterstraße führt uns auf 1583m über dem Meeresspiegel und windet sich in spektakulären Serpentinen über die Swartberge. Nach diesem Abenteuer erholen wir uns in Prince Albert bei einem kleinen Mittagessen. (eigene Rechnung) Zurück nach Oudtshoorn geht es dann durch den Meiringspoort. Steile Wände und spektakuläre Felsformationen begleiten uns auf unserem Weg. Wir überqueren insgesamt 25 mal den Groot River und jede Brücke hat ihren eigenen Namen und Geschichte. Wir halten an einem Wasserfall, wo Sie mehr über diese einzigartige Straße erfahren und ein erfrischendes Bad nehmen können. Nach etwas Erholung in der Pension geht es dann nach Oudtshoorn zum Abendessen. (eigene Rechnung)

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück

Tag 6

Unsere heutige Route führt uns über historische Sandstaßen und durch grüne Wälder. Wir verlassen Oudtshoorn am frühen Morgen und fahren über den Montagu Pass nach George.  Dieser Pass ist die alte Verbindungsstraße, die die kleine Karoo mit der Garten Route verbindet. Nach einer kurzen Kaffeepause in George geht es weiter auf der “Seven Passes Road“ nach Knysna. Wir erreichen unsere Pension an der Knysna Lagune am späten Nachmittag.  (Sollte es wetterbedingt nicht möglich sein den Montagu Pass und die “Seven Passes Road” zu fahren, geht es alternative über den Outeniqua Pass nach George und dann weiter auf der N2 vorbei an Wilderness, und Sedgefield nach Knysna). Nach dem Einschecken und etwas relaxen, geht es zur Knysna Waterfront zum Abendessen. (eigene Rechnung)

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück & Picknick Mittagessen

Tag 7

Nach dem Frühstück sagen wir auf Wiedersehen zu unseren Gastgebern und fahren durch den Knysna Wald nach Avontuur. Die Straße windet sich über die Outeniqua Berge auf dem Prince Alfred’s Pass. Dieser landschaftlich ansprechende Pass trägt ebenfalls die Handschrift von Thomas Bain. Wir halten für eine kleine Erfrischung in Avontuur (eigene Rechnung), bevor es weiter geht durch die Langkloof Berge nach St. Francis Bay. Unsere Pension liegt in einem Naturschutzgebiet. Vielleicht entspannen Sie bei einer Massage im Freien, bevor es zum Abendessen geht.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 8

Wir verlassen St. Francis am frühen Morgen und fahren in die Addo Region und weiter zum Amakahla Wildreservat. Wir lassen die Motorräder beim Reed Valley Inn und fahren mit 4×4 Fahrzeugen zu dem Woodbury Camp, rechtzeitig für die erste Pirschfahrt, auf der ein qualifizierte Ranger uns den afrikanischen Busch ein bisschen näher bringt und wo wir die Gelegenheit haben afrikanische Wildtiere aus nächster Nähe zu sehen. Nach der Ausfahrt geht es zurück zum Camp zum Abendessen.

Übernachtung: Amakahla Woodberry Tented Camp, Vollpension & Aktivitäten

Tag 9

Der frühe Morgen ist wohl die beste Zeit, um die Wildtiere zu beobachten. Das heißt, nach einem frühen Weckruf geht es auf die nächste Pirschfahrt. Nach unserer Rückkehr zum Camp gibt es ein ausgiebiges Frühstück, bevor wir wieder zu unseren Motorrädern gebracht werden. Wir fahren weiter an Port Elizabeth vorbei, halten für eine kleine Erfrischung in Jeffreys Bay (eigene Rechnung), bevor es weiter geht durch den Tsitsikamma Wald. Wir besuchen die Flussmündung des Storms Rivers. Danach geht es zu unserer Unterkunft.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 10

Nach dem Frühstück gibt es für die ganz Mutigen unter uns die Möglichkeit einen Bungee Sprung von der Bloukransbrücke zu machen. Es ist die höchste Brückenabsprungstelle der Welt mit 216 m. (eigene Rechnung) Danach geht es weiter über den Bloukrans Pass und durch Nature’s Valley nach Plettenberg Bay zum Mittagessen (eigene Rechnung). Von da geht es weiter an Knysna vorbei bis kurz vor Mosselbay. Nachdem wir uns etwas frisch gemacht haben, geht es zum Abendessen in einem einheimischen Restaurant auf eigene Rechnung.

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück

Tag 11

Genießen Sie beim Frühstück den Blick über die Bucht, bevor es weiter geht auf der N2 vorbei an Riversdale, Heidelberg bis nach Port Beaufort/Witsand. Von dort geht es weiter nach Malgas, wo wir den Breede River mit einer handbetriebenen Fähre überqueren. (eigene Rechnung) Danach geht es dann zum südlichsten Punkt Afrikas – Kap L’ Agulhas -. Nach einer kleinen Erfrischung am Leuchtturm fahren wir weiter nach Hermanus, wo wir heute übernachten. Abendessen in einem Restaurant in Hermanus auf eigene Rechnung.

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück

Tag 12

Nach dem Frühstück geht es entlang der Küste zurück in Richtung Kapstadt. Vorbei an Somerset West, Muizenburg und Simons Town geht es zum Kap der guten Hoffnung. Nach einem Gruppenfoto am südwestlichsten Punkt Afrikas geht es über den berühmten Chapmans Peak Drive zurück nach Kapstadt zu unserem Hotel.

Übernachtung: Übernachtung mit Frühstück

Tag 13

Nach dem Frühstück bringen wir die Motorräder zurück. Verbringen Sie den Rest des Tages mit einem Einkaufsbummel an der Victoria & Alfred Waterfront, erkunden Sie das Stadtzentrum von Kapstadt oder fahren Sie auf den Tafelberg. Bei einem gemeinsamen Abschiedsessen lassen wir die unvergessliche Tour ausklinken.

Übernachtung: Abendessen, Übernachtung mit Frühstück

Tag 14

Transfer zum Flughafen.

Ende der Tour