10 Tage Südafrika Spezial

Südafrika Spezial

Termin: 02. – 11. Dez. 2019

Fahrer: ZAR 70 620.00 Beifahrer: ZAR 37 900.00 

Einzelzimmerzuschlag: ZAR 6 800.00

Geführte Motorrad Tour, ab 4 Teilnehmer (Fahrer!) 

Tag 1: Ankunft Kapstadt

Bei der Ankunft in Kapstadt werdet Ihr von uns begrüßt. Stadtrundfahrt mit Besuch auf dem Tafelberg  (wetterabhängig). Transfer zur Vermietstation und Übernahme der Motorräder. Nach den Formalitäten und Zeit zum obligatorischen T-Shirt Shoppen machen wir eine kleine Warm-Up-Tour um die Tafelbucht und genießen die Aussicht auf das Wahrzeichen Kapstadts, bevor wir nach Wellington fahren, wo wir auf einem Weingut übernachten.

 Wellington, Frühstück & Abendessen mit Weinprobe

Tag 2: Wellington – Montagu

Von Wellington geht es heute nach Franschhoek. Auf dem Weg machen wir einen kurzen Stopp am Gefängnis aus dem Nelson Mandela 1990 offiziell entlassen wurde. Ein kurzer Bummel auf der Hauptstraße, eine Tasse Kaffee und weiter geht es über den Franschhoek Pass zum Theewaterskloof Damm, dem größten Frischwasserreservoir in der Kap Region. Weiter über Villiersdorp nach Worcester und durch das Hex River Tal nach Matroosberg. Von hier gelangen wir über den Rooihoogte Pass und den Burgers Pass nach Montagu, dem heutigen Endziel. Abendessen im hoteleigenen Restaurant. Montagu, Frühstück & Abendessen

Tag 3: Montagu – Oudtshoorn

Die Stadt Montagu ist der Startpunkt der Route 62, vergleichbar mit der Route 66 in Amerika, nur nicht ganz so lang. Beide Routen haben etwas gemeinsam: Sie verbinden zwei Großstädte. Route 66 = Chicago – Los Angeles, Route 62 = Kapstadt – Port Elizabeth. Bevor wir heute den ersten Teil bis Oudtshoorn, der Hauptstadt der Straußenzucht fahren, machen wir einen kleinen Abstecher über Ashton nach Swellendam. Von Hier geht es über den schönen Tradouw Pass nach Barrydale.  Dann geht es durch die kleine Karoo, einer Halbwüste, über Ladismith und Calitzdorp weiter. Wir beenden den Tag mit dem Besuch einer Straußenfarm. Auf einer geführten Tour erfahren Sie mehr über den größten Vogel unserer Erde, der nicht fliegen kann. Abendessen in der Lodge.

Oudtshoorn, Frühstück & Abendessen

Tag 4: Oudtshoorn – St. Francis Bay

Heute fahren wir auf dem zweiten Teil der Route 62 über Harlem, Joubertina, Kareedouw und Humansdorp nach Cape St. Francis, einem kleinen Dorf an der Küste des Indischen Ozeans. Geplant ist, dass wir am Nachmittag in unserer Pension ankommen, so dass die Möglichkeit besteht zum Strand zu gehen.  Abendessen im Gästehaus. (inklusive)

St. Francis Bay, Frühstück & Abendessen

Tag 5:  St. Francis Bay – Knysna

Wir fahren weiter auf der R 102, der alten Verbindungsstrecke, durch den Tsitsikamma Wald und in den Tsitsikamma Nationalpark zur Flussmündung des Storms Rivers. Unser letzter Stopp heute ist an der Bloukrans Brücke. Für die Mutigen gibt es die Möglichkeit einen Bungee Sprung zu machen von der weltweit höchsten Brückenabsprungstelle der Welt, 216m. Für die nicht so mutigen gibt es eine Aussichtsplattform, von der man die Sprünge beobachten kann. Danach geht’s es weiter über Plettenberg Bay nach Knysna, dem Highlight der Garten Route. Abendessen an der Knysna Waterfront.

Knysna, Frühstück & Abendessen

Tag 6:  Knysna – Swellendam

Von Knysna aus geht es weiter auf der Garten Route bis nach George und dann über den schönen Outeniqua Pass nach Oudtshoorn. Nach Mossel Bay fahren wir ueber den Robinson Pass und nach einem kurzen Besuch des Dias Museums geht es am Nachmittag entlang der N2 bis nach Swellendam.  Abendessen in Swellendam.

Swellendam, Frühstück & Abendessen

Tag 7: Swellendam – Hermanus

Der Höhepunkte des heutigen Tages ist das Kap L’Agulhas, der südlichste Punkt Afrikas. Von hier aus fahren wir dann über Bredarsdorp und Napier nach Hermanus. Abendessen in einem Restaurant in Hermanus

Hermanus, Frühstück & Abendessen

Tag 8: Hermanus – Kapstadt

Am Vormittag verbringen wir Zeit in Hermanus und halten Ausschau nach Walen. Fakultative bietet sich eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung an. Am Nachmittag fahren wir entlang der Küste über Kleinmond, Betty’s Bay und Pringle Bay auf dem Clarence Drive bis nach Kapstadt.

Kapstadt, Frühstück & Abendessen

Tag 9: Kap der Guten Hoffnung

Nach einer kurzen Fahrt über der Autobahn runter zur Küste an die „False Bay“ (falsche Bucht) fahren wir heute über Kalkbay, Fishhoek und Simons Town runter zum Kap der guten Hoffnung. Unterwegs Stopp bei den Pinguinen bei Simons Town. Zeit am Kap und am Leuchtturm mit Mittagessen (eigene Rechnung). Am Nachmittag geht es über Scarborough, Kommitjie und dem Chapman‘s Peak nach Hout Bay und von dort entlang der Atlantik Küste über Camps Bay und Clifton zurück nach Kapstadt.

Kapstadt, Frühstück & Abendessen

Tag 10: Abreise

Am Morgen Rückgabe der Motorräder  und Transfer zurück zum Hotel zum frisch machen. Danach noch etwas Zeit an der V&A Waterfront bevor wir Euch zum Flughafen bringen.

 Ende der Reise